zur Übersicht

Blogbeitrag vom

prosano training, gesundheitsorientierte Fitnessstudios in Mönchengladbach und Krefeld

Warum Proteine so wichtig sind

Einer der häufigsten Ratschläge, wenn es um die Ernährung passend zum Sport geht, ist die ausreichende Proteinzufuhr. Aber warum sind Proteine eigentlich so wichtig und ab wann hat man genug zu sich genommen?

Jeder, der sich schon einmal mit dem Thema Ernährung befasst hat, hat sehr wahrscheinlich etwas über die Wichtigkeit der Proteine erfahren. Häufig kommt dieses Thema im Kraftsport zur Sprache, denn dort geht es um den Muskelwachstum. Doch wie viel Protein ist gesund und ab wann wird es vielleicht ungesund?

Proteine dienen dem Körper generell nicht nur als Energiequelle, sondern als eine Art Baustoff. Wenn wir also proteinreiche Nahrung zu uns nehmen, wird nur ein kleiner Teil in Energie umgewandelt, damit wir genug Power für das nächste Training haben. Währenddessen wird der Großteil als eine Art Baustoff verwendet. Kleine Bestandteile wie Enzyme und Teile unserer Zellen werden daraus gemacht, so besteht unser Körper zu einem großen Teil aus Proteinen. Wir brauchen Eiweiß also auf jeden Fall – egal ob wir regelmäßig Sport treiben oder nicht.

Wenn wir doch alle Proteine brauchen, wieso hört man diese Empfehlung meistens nur im Zusammenhang mit Sport? Die Antwort lautet: Muskelaufbau! Dabei geht es aber meistens nicht nur um Kraftsport und Eiweißshakes nach dem Training, sondern um alle Sportarten bei denen man seinen ganzen Körper fit halten muss. Ein Läufer, ein Tennisspieler, ein Radfahrer, ein Fußballer und viele andere Sportler müssen einfach ein gewisses Maß an Muskulatur aufbauen, da man ansonsten nicht lange durchhalten würde. So wie Fett Fettgewebe aufbaut, bauen Proteine Muskeln auf. Um nun Muskeln aufzubauen, muss genug Eiweiß gegessen werden, damit genügend Bausubstanz zur Verfügung steht. Aber auch danach muss weiterhin genug vorhanden sein, um einen Abbau zu verhindern. Denn gerade bei viel Sport entstehen Mikroverletzungen im Muskel, welche zwar nicht schädlich sind, aber natürlich wieder geheilt werden müssen. Dadurch kann der Muskel dann nach der Regeneration seine volle Kraft entfalten. Diesen Prozess nehmen wir dann als Muskelkater wahr. Damit der Muskel danach aber wieder seine volle Kraft oder sogar noch mehr Kraft entfalten kann, müssen natürlich Proteine zum Wiederaufbau vorhanden sein. Deshalb brauchen Sportler meistens mehr Proteine, um ihre Ziele zu erreichen.

Doch wie viel Protein ist jetzt genug? Jeder Mensch braucht unterschiedlich viel Eiweiß, deswegen gibt es in der Praxis folgende Faustformel: Pro Kilogramm Körpergewicht braucht ein untrainierter Mensch ein Gramm Protein. Eine Person, die 85kg wiegt und wenig Sport treibt, braucht also ungefähr 85g Eiweiß pro Tag. Je mehr Sport man macht, desto mehr Eiweiß benötigt man auch. Das geht aber nicht ins Unendliche. Die Grenze liegt hier in der Regel bei zwei Gramm pro Kilogramm Körpergewicht. Wenn man weit darüber hinausgeht, kann es im Körper zu Schädigungen kommen. Hier sollte das Motto also nicht „viel hilft viel“ lauten. Allerdings erreicht man einen „Überschuss“ normalerweise nur durch künstliche Zusätze. Deswegen der Leitfaden: Bei jeder Mahlzeit ein natürliches eiweißreiches Lebensmittel essen!

prosano training
prosano training